Webradio und Livestream

Spezialtipp

Salzburger Stier 2022

Bild: SWR/BR/Markus Konvalin

Freitag, 22:05 Uhr SWR2

SWR2 Vor Ort

Salzburger Stier 2022

Der Eröffnungsabend. Martina Schwarzmann bei der Eröffnungsgala im Theater Lindau am 20.05.2022.

Tagestipp

Heute, 23:00 Uhr rbb Kultur

The Voice

Moderation: Susanne Papawassiliu Iron and Wine Iron and Wine  Unter diesem Namen macht der amerikanische Singer Songwriter Sam Beam seit einigen Jahren Musik. Einfühlsam, intim. Hin und wieder spielt er zusammen mit der amerikanischen Band Calexico. Aufgewachsen im amerikanischen Bible Belt hat er sich zwar von den strikten religiösen Ansichten seiner Kindheit gelöst und ist Agnostiker, aber dass es da was Größeres in unserem Leben gibt, das manche Gott nennen, das bezweifelt er nicht.

Konzerttipp

Heute, 20:05 Uhr BR-Klassik

BR-KLASSIK - Konzertabend

Saisoneröffnung der Nürnberger Symphoniker Leitung: Jonathan Darlington "Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne ..." Richard Strauss: "Don Juan", op. 20; Hector Berlioz: "Roméo et Juliette", Scène d"amour; Sergej Prokofjew: Aus "Romeo und Julia" Aufnahme vom 24. September 2022 in der Meistersingerhalle, Nürnberg Frischer Wind bei den Nürnberger Symphonikern! Saison-Auftakt mit dem neuen Chefdirigenten Jonathan Darlington - viel gefragter, höchst erfolgreicher Konzert- und Operndirigent aus Großbritannien, Ex-GMD in Duisburg und Ex-Musikdirektor der Vancouver Opera in Kanada. Sein Konzert zur Saisoneröffnung steht ganz im Zeichen großer Gefühle und berstender Vitalität: Liebe, Lust und Leidenschaft! Den Schwerpunkt des Programms bilden dabei zwei der berühmtesten musikalischen Adaptionen von Shakespeares zeitloser Liebestragödie "Romeo und Julia". Zum einen: ein großer Querschnitt aus den vielen Highlights von Prokofjews grandiosem Erfolgsballett, zum anderen: ein Ausschnitt aus der riesig dimensionierten Dramatischen Symphonie "Roméo et Juliette" von Hector Berlioz - die "Scène d"amour", die Liebesszene in Form eines großen symphonisch-theatralischen Adagios. Dessen Hauptthema bezeichnete Berlioz als "die schönste Melodie, die ich je schrieb". Den Anfang macht die musikalische Funken sprühende Tondichtung über den ewigen Frauenhelden Don Juan von Richard Strauss - Musik, klangfarblich raffiniert und orchestral virtuos, die dem Komponisten seinen ersten großen, durchschlagenden Erfolg als "Tondichter" bescherte. "Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne", heißt es bei Hermann Hesse.

Hörspieltipp

Heute, 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Freispiel

Kurzstrecke 126 Feature, Hörspiel, Klangkunst - Die Sendung für Hörstücke aus der freien Szene Zusammenstellung: Marcus Gammel, Ingo Kottkamp und Johann Mittmann Produktion: Autor:innen/Deutschlandfunk Kultur 2022 Länge: 56"30 (Ursendung) Wiederholung am 14.10.2022, 0.05 Uhr Ungewöhnlich und nicht länger als 20 Minuten: Wir stellen freie Produktionen aus den Genres Feature, Hörspiel und Klangkunst vor. In der aktuellen Ausgabe der Kurzstrecke präsentieren wir: Happy Viel Glück Von Tobias Premper Democracy In Crazy Times Von Schülerinnen und Schüler der Lina-Morgenstern-Schule The City Von José Iges Außerdem: Neues aus der "Wurfsendung" mit Julia Tieke Hörspiel, Feature und Klangkunst aus der freien Szene. Heute unter anderem mit einer Komposition aus den Sounds europäischer Städte. Radiokunst: Neue Autorenproduktionen Kurzstrecke 126

Featuretipp

Heute, 15:05 Uhr Bayern 2

radioWissen am Nachmittag

Qualzucht Tierleid für menschliche Bedürfnisse Als das Tier zum Freund wurde Die Geschichte des Haustieres Das Kalenderblatt 29.9.1872 Auf geht"s beim Schichtl Von Simon Demmelhuber . Qualzucht - Tierleid für menschliche Bedürfnisse Autorin: Christiane Seiler / Regie: Silke Wolfrum Hunde, deren Nasen so flach sind, dass normales Atmen kaum möglich ist, Katzen ohne Fell und mit Hautekzemen, Fische, die nicht schwimmen können, Hühner, denen die Knochen brechen, Laborratten, die Krebsgeschwüre entwickeln - die Liste der zuchtbedingten Krankheiten unserer Haus- und Nutz- und Labortiere ist leider lang. Wie konnte es geschehen, dass Tiere, die in der Obhut des Menschen leben, solchen Leiden ausgesetzt werden? Eigentlich sollten Extremfälle zuchtbedingter Deformationen durch das Tierschutzgesetz geregelt werden, de facto aber ist es schwer, dem Problem beizukommen. Tierärzte setzen auf Aufklärung und Tierschutzaktivisten auf Abschreckung. Aber warum halten Menschen überhaupt Tiere, deren Leben zwangsläufig mit Leiden verbunden ist? Die Beschäftigung mit der Qualzucht stellt ganz allgemein unser Verhältnis zu Tieren auf den Prüfstand - zu den Tieren in unseren Wohnungen und den Tieren in unseren Ställen. Als das Tier zum Freund wurde - Die Geschichte des Haustieres Autorin: Silke Wolfrum / Regie: Rainer Schaller Die Beziehung zwischen Mensch und Tier hat sich stark gewandelt und ist heute äußerst facettenreich. Seit Menschen immer mehr in Städten leben, holen sie sich Tiere in die Stadt, um die Verbindung mit der Natur nicht gänzlich zu verlieren. Menagerien entstehen, Aquarien werden gebaut und ein eigenes Haustier zu besitzen wird en vogue. Was früher ein reines Nutzvieh war, wird nach und nach zum Freund und schließlich zum Familienmitglied. Heute schlafen Hunde und Katzen im Bett ihrer Besitzer, bekommen Postkarten aus dem Urlaub oder werden von dort angeskypt. Über den Tod eines Tieres zu trauern wie um einen Familienangehörigen ist nichts Ungewöhnliches. Seit wann ist unsere Beziehung zum Tier so emotional? Starkem Wandel sind auch Tierhaltung und Tiervorlieben unterzogen. Während lange Zeit der folgsame Hund gefragt war, ist es heute eher die freiheitsliebende Katze. Früher vegetierten Vögel und Fische in kleinen Käfigen und Gläsern vor sich hin, heute bietet man ihnen deutlich mehr Platz an. Was sind die Tiere für uns? Vorzeigeobjekt, Wissensquelle, Ehepartner, Kindersatz, Kontaktvermittler, ebenbürtiges Lebewesen ...? Erstsendung 8. Februar 2019 Moderation Yvonne Maier Redaktion Bernhard Kastner

Podcast

NDR Info

Nachrichten

Die aktuellen Meldungen aus der NDR Info Nachrichtenredaktion.

Hören

Hörspiel-Download

NDR

Die letzte Flucht (1/2)

Bestseller-Krimi nach dem gleichnamigen Roman von Wolfgang Schorlau. Bernhard Voss, Professor am Fachbereich Pharmakologie der Berliner Charité, wird beschuldigt, die neunjährige Jasmin entführt, missbraucht und ermordet zu haben. Alle Indizien sprechen gegen ihn. Sein Anwalt engagiert den Privatermittler und Ex-Polizisten Georg Dengler aus Stuttgart, um Voss´ Unschuld zu beweisen. Zur gleichen Zeit wird Dirk Assmuss, hochrangiger Marketingspezialist eines großen Pharmakonzerns, entführt. Wolfgang Schorlau: "Ich schrieb diesen Roman, um zu verstehen, wie das Gesundheitswesen funktioniert. Nun weiß ich es. Ich stehe immer noch unter Schock." Mit: Bernd Stegemann (Dirk Asmuss), Maren Eggert (Kommareck), André Szymanski (Schöttle), Bernhard Schütz (B. Voss), Gabriela Maria Schmeide (Christine), Frank Stöckle (Dengler), Jeannette Spassova (Olga), Tilo Werner (R. Voss), Gerd Wameling (Lehmann), Anne Weber (Biggi), Wolf-Dietrich Sprenger (Sc

Hören